Zum Hauptinhalt der Seite

Dokumente und Fotos

Schriftgut

Unsere Schriftgutsammlung umfasst in erster Linie Dokumente zu Anwerbung, Arbeit, Wohnsituation, kulturellen Aktivitäten, politischer Partizipation, gewerkschaftlichen Aktivitäten, Religionsausübung, Traditionspflege und Vereinsleben. Typische Materialien sind behördliches Schrifttum, Korrespondenzen, persönliche Dokumente, Ausweise verschiedenster Art, Arbeitsverträge der 1960er und 1970er Jahre, betriebsinterne Berichte, Tagebücher, Reiseberichte, Wohnheimordnungen und Flugblätter.

Bild: @DOMiD-Archiv, Köln
Karneval in einem Wohnheim der Ford-Werke AG, Köln, ca. 1965, © DOMiD-Archiv, BT 0648,0000

Fotografien

Das Bildarchiv umfasst Fotos von privaten Leihgeber*innen beziehungsweise Stifter*innen und professionellen Fotograf*innen. Die Privataufnahmen geben auf einzigartige Weise Einblick in das persönliche Leben der Migrant*innen. Sie bereichern das Bild von Migration um alltägliche Ansichten aus Bereichen wie Wohnen, Vereinswesen, Freizeit und Kultur, politische Partizipation und Protest.

Fotografien und Werkserien zum Thema Migration von professionellen Fotograf*innen ergänzen diese Sammlung. Zu nennen sind hier beispielsweise Eugen Jäger, Selahattin Kaya, Ernst Kirschner, Alfred Koch, Kemal Kurt, Claudia Constanze Lorenz, Jean Mohr, Jan-Erik Ouwerkerk, Guenay Ulutuncok und Hans-Joachim Weber.

Haben Sie Schätze auf dem Dachboden oder im Keller?

Wenn Sie Materialien zur Migrationsgeschichte haben und diese dauerhaft bewahren wollen, laden wir Sie herzlich ein, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Werden Sie Leihgeber*in!