Zum Hauptinhalt der Seite

60 Jahre Almanya

Eine kurze Verbalnote zwischen der BRD und der Türkei vor 60 Jahren nahm Einfluss auf das Leben von Millionen Menschen. Wie lebten die Einwanderer*innen und welche Erfahrungen machten sie damals und heute?

Zur Sonderseite

Haus der Einwanderungsgesellschaft

Das Migrationsmuseum mit bundesweiter Ausstrahlungskraft entsteht im Herzen Europas. Aus der Gesellschaft heraus, für die Gesellschaft.

Mehr Informationen

Foto: Halle 70

Ein bundesweites Leuchtturmprojekt

In einer ehemaligen Industriehalle in Köln entsteht das europaweit größte Migrationsmuseum. Es wird Teil eines gemeinwohlorientierten Areals, das die Potenziale einer diversen Stadtgesellschaft aktiviert.

Mehr erfahren

Foto: Museumserlebnisse

Das Migrationsmuseum bietet Räume zum Lernen, Erleben und Begegnen

Als Kultur- und Bildungsstätte wird es ein offenes, lebendiges und partizipatives Zentrum des Dialogs und der Perspektivwechsel.

Mehr lesen

Virtuelles Migrationsmuseum

Den Wandel der Einwanderungsgesellschaft mithilfe einer digitalen Reise durch drei Zeitebenen erleben. Verschiedenste Objekte geben dabei spannende Einblicke in die Migrationsgeschichte Deutschlands.

Mehr Informationen zum Projekt

DOMiD | Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland

DOMiD sammelt, bewahrt und stellt Zeugnisse zur Geschichte der Migration in Deutschland aus. Die Sammlung umfasst derzeit mehr als 150.000 Objekte, Dokumente und Interviews.

Erfahren Sie mehr über DOMiD

News & Termine

  • News, Buch/Literatur, Veranstaltung

    Buch: Das Gedächtnis der Migrationsgesellschaft

    18.01.2022

    DOMiD gibt es jetzt auch als Buch! Der Autor Manuel Gogos unternimmt in „Das Gedächtnis der Migrationsgesellschaft“ eine Reise durch unsere Vereinsgeschichte. Am 18.01.2022 wird das Buch im Literaturhaus Köln vorgestellt. Jetzt anmelden!

    Mehr …

  • Foto: Landtag NRW/Bernd Schälte

    Ausstellung, Veranstaltung, News, 60 Jahre Almanya

    Ausstellungseröffnung im Landtag NRW: 60 Jahre deutsch-türkisches Anwerbeabkommen

    03.12.2021 – 17.12.2021

    Der Landtag NRW zeigt anlässlich des Jubiläums des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens zwei unserer Ausstellungen, die am 3.12.2021 bei feierlich eröffnet wurden.

    Mehr …

  • News, Workshop

    Workshop-Projekt: "Gegen Rassismus – Ungekannte Perspektiven"

    31.10.2021

    DOMiD hat gemeinsam mit dem Zeitzeugen und Aktivisten İbrahim Arslan das partizipative Workshop-Projekt "Gegen Rassismus – Ungekannte Perspektiven" konzipiert, vorbereitet und durchgeführt.

    Mehr …

Mehr News & Termine

60 Jahre Almanya

Es sind schon 60 Jahre her, dass das Anwerbeabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei verabschiedet wurde. Doch welche Momente prägen diese 60 Jahre? Vor dieser Hintergrundfrage hat DOMiD anlässlich dieses Jubiläums eine Sonderseite erstellt: „60 Jahre Almanya“ – hier werden mit Hilfe von Interviews und Bildergalerien die Perspektiven der Migrant*innen und ihrer Nachkommen beleuchtet.

Lesen

Neuigkeiten rund um DOMiD und das Migrationsmuseum

Abbonieren Sie unseren Newsletter

Unsere Sammlung

Foto: Dietrich Hackenberg/DOMiD-Archiv, Köln

Foto: Dietrich Hackenberg/DOMiD-Archiv, Köln

Seit 1990 sammelt DOMiD sozial-, kultur- und alltagsgeschichtliche Zeugnisse. Diese dokumentieren sämtliche Formen der Migration nach Deutschland. Im Gegensatz zu staatlichen Archiven ist die Sammlung aus der Zivilgesellschaft heraus entstanden. Damit bewahrt DOMiD einen bundesweit einzigartigen Fundus an Alltagszeugnissen der Migration. Die Basis unserer Arbeit ist Vertrauen. DOMiD wurde von Migrant*innen gegründet. Unsere Mitarbeiter*innen wissen, wie sensibel persönliche Erinnerungen sind. Deshalb pflegen wir einen engen Kontakt zu unseren Leihgeber*innen. Leihgaben und Schenkungen von Privatpersonen und Institutionen bilden die Grundlage des DOMiD-Archivs.

Haben Sie Schätze auf dem Dachboden oder im Keller?

Wenn Sie Materialien zur Migrationsgeschichte haben und diese dauerhaft bewahren wollen, laden wir Sie herzlich ein, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Werden Sie Leihgeber*in!

Mehr über unsere Sammlung

Quelle: Jussi Puikkonen/KNAW
Nur das, was in Museen ausgestellt, in Denkmälern verkörpert und in Schulbüchern vermittelt wird, hat auch die Chance, an nachwachsende Generationen weitergegeben zu werden.
Prof. Dr. Dr. h.c. Aleida Assmann, Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels

Migrationsgeschichte in Bildern

Migration hat unsere Gesellschaft nachhaltig geprägt. In der Motivserie "Migrationsgeschichte in Bildern" haben wir Objekte aus der DOMiD-Sammlung ausgewählt, die für bestimmte Phänomene der Migrationsgeschichte seit 1945 stehen. In kurzen, reich bebilderten Online-Stories erzählen wir, wie Migrant*innen die Geschichte Deutschlands beeinflusst haben.

Lesen

Zurück zum Seitenanfang