Zum Hauptinhalt der Seite
Projekte bei DOMiD

Unsere Projekte

Neben dem Tagesgeschäft des Dokumentationszentrums führt DOMiD unterschiedliche Projekte durch. Sie dienen vor allem der Vermittlung von Migrationsgeschichte und dem Abbau von Mythen und Vorurteilen.

Haus der Einwanderungsgesellschaft

Pläne für ein Haus der Einwanderungsgesellschaft

Wie sieht die Gesellschaft aus, in der wir leben? Welche Rolle spielt Migration dabei? DOMiD arbeitet darauf hin, ein zentrales Migrationsmuseum in Deutschland aufzubauen. In diesem Haus kann sich die Migrationsgesellschaft entdecken und ihr Zusammenleben diskutieren.

Die Vermittlung historischer Entwicklungen, der Abbau von Mythen und Vorurteilen sowie die Etablierung eines neuen multiperspektivischen Geschichtsbildes setzen angesichts aktueller rassistischer Bewegungen einen Kontrapunkt. Das Haus stärkt das demokratische Bewusstsein und damit die Zivilgesellschaft.

Mehr Informationen...

Virtuelles Migrationsmuseum

Das Virtuelle Migrationsmuseum veranschaulicht das Thema Migration in 3D. Die Besucher*innen des Museums bewegen sich durch eine fiktive Stadtlandschaft mit neun Gebäuden, die unterschiedlichen Themen gewidmet sind. Darüber hinaus reisen sie durch die Zeit, indem sie zwischen drei Epochen wechseln können.

Auf der Webseite des Virtuellen Migrationsmuseums stehen aktualisierte Versionen für unterschiedliche Endgeräte zum Download zur Verfügung. So lässt sich das Museum auf dem Desktop-Computer zu Hause, auf dem Handy in der Bahn oder auch auf dem Tablet im Geschichtsunterricht in der Schule besuchen.

Mehr Informationen...

"Gemeinsam unterwegs? Geschichte(n) der Migrationsgesellschaft / #Meinwanderungsland

Von Februar bis Juni 2019 reiste unser Team mit einer interaktiven Ausstellungs- und Erzählplattform durch Deutschland. Auf zentralen Plätzen diskutierten sie mit Passant*innen Fragen rund um die Migrationsgesellschaft, ihre Geschichte und ihre Zukunft. Zusammen mit lokalen Kooperationspartner*innen organisierten sie Veranstaltungen, Workshops und Stadtrundgänge.

Unter dem Hashtag #Meinwanderungsland sammeln und teilen wir weiterhin Geschichten – Geschichten von allen Menschen, die in Deutschland leben. „Jede Geschichte zählt“ ist das Motto, das Wertschätzung für die verschiedenen Erfahrungen und Ansichten ausdrückt und auch Kritik und Rassismuserfahrungen Raum gibt.

Mehr Informationen...

Auswahl vergangener Projekte