Zum Hauptinhalt der Seite
Foto: Unterstützer*innen

Sponsoring, Spenden und Förderung

#unserMuseum als ein Haus für Alle

Rund ein Viertel aller Menschen in Deutschland haben eine internationale Geschichte.
Migrant*innen haben Deutschland verändert, belebt, demokratisiert und zu einer lebenswerten Gesellschaft gemacht. Die Geschichten von Eingewanderten und ihren Nachkommen brauchen in Deutschland endlich einen Ort, in dem sie erzählt werden. DOMiD nimmt sich seit 1990 dieser wichtigen Aufgabe an und sammelt und bewahrt die Kulturgüter, die von der reichhaltigen Migrationsgeschichte in Deutschland zeugen. Wir würdigen mit unserem Museum zum einen die Lebensleistungen von Migrant*innen, zum anderen zeigen wir auf, wie sehr Migration unseren Alltag prägt und wie tief die Geschichten der Migration mit der bundesdeutschen Geschichte verflochten sind. Alle sind von Migration betroffen, denn Migration ist eine gestaltende Kraft unserer Gesellschaft.

Als Lern- und Bildungsort wird #unserMuseum auch ein Ort demokratischer Debatten sein. Streit und Widersprüche, unterschiedliche Perspektiven sollen ihren Raum haben. Wir schaffen einen Raum, in dem wir uns als (post-)migrantische Gesellschaft erfahren können und dürfen. Dies ist wichtiger denn je – denn Sprechen über Fragen der Migration berührt grundsätzliche Fragen einer Demokratie: Wer ist Teil der bundesdeutschen Erinnerungslandschaft? Wie wollen wir gemeinsam leben? Wer darf entscheiden und wer wird davon ausgeschlossen?

Wir suchen Partner*innen, die unsere gesellschaftliche Vision teilen, sich mit unserer Mission für ein Migrationsmuseum identifizieren können und uns auf diesem Wege finanziell untersützen.

Wir glauben daran, dass Erinnerungskultur, im Sinne einer inklusiven und multiperspektivischen Geschichtserzählung, und gesellschaftliche Teilhabe miteinander verknüpft sind. Mit Ausstellungen, Workshops, kulturellen Veranstaltungen sowie künstlerischen Programmen und wissenschaftlichen Angeboten werden wir ein neuer Anlauf- und Bezugspunkt für die Migrationsgesellschaft. In Köln, im Herzen Europas, entsteht: #unserMuseum.

Helfen Sie uns, Europas größtes Migrationsmuseum in Köln entstehen zu lassen und setzen Sie für nachfolgende Generationen ein Zeichen für gesellschaftlichen Zusammenhalt, Solidarität und eine multiperspektivische Erinnerungskultur.

Gesichert durch öffentliche Hand

Der Bund und das Land NRW stellen zusammen rund 45 Mio. Euro als Investitionsmittel für das Museum zur Verfügung. Die öffentliche Hand sichert den Bau, den Betrieb und die stetig laufende Erweiterung der Sammlung ab.

Mit Ihrem Beitrag – ob als Kleinspender*in, als Stiftung, Unternehmen oder Organisation – tragen Sie zudem dazu bei, bereits in der Aufbauphase (2021 – 2027) eine größere Sichtbarkeit für unsere gesellschaftlichen Anliegen herzustellen, nachhaltige Strukturen und Prozesse aufzubauen und weitere innovative Projekte zu ermöglichen.

Ein Grußwort der Schirmfrau des "Haus der Einwanderungsgesellschaft"

Sponsoring

5 Gründe als Unternehmen / Organisation #unserMuseum zu unterstützen:

  1. Sie übernehmen gesellschaftliche Verantwortung für ein Projekt, das beispielhaft für unsere vielfältige Migrationsgesellschaft steht
  2. Sie tragen dazu bei, die Sichtbarkeit von (post-)migrantischen Perspektiven in der Gesellschaft zu erhöhen
  3. Sie stärken ein vielstimmiges und multiperspektivisches Geschichtsbild, das zu einer inklusiven Erinnerungskultur beiträgt
  4. Sie erproben mit uns innovative und partizipative Formate im Bereich Vermittlung, Ausstellung oder Sammlung
  5. Ihre Organisation profitiert in besonderer Weise von unseren Bildungs- und Vermittlungsangeboten

Sie wollen bereits in der Aufbauphase zu den Unterstützer*innen gehören? Institutionellen Unterstützer*innen stehen wir exklusiv für ein Gespräch zum geplanten „Haus der Einwanderungsgesellschaft“ zur Verfügung. Vereinbaren Sie dafür gerne einen Termin:
0221-800 28 30 oder per E-Mail an nicola.kunst@domid.org

Spenden

Seit über 30 Jahren bauen wir auf eine starke DOMiD-Community. Ob als Mitglied , Ehrenamt oder durch finanzielle Unterstützung. Wir freuen uns über Daueraufträge oder einmalige Spenden. Diese können gerne auf folgendes Spendenkonto überwiesen werden:

Empfängerin: DOMiD e.V.
Bank: Sparkasse Köln-Bonn
Verwendungszweck: Spende
IBAN: DE12 3705 0198 0022 9520 48
SWIFT-BIC: COLSDE33XXX

DOMiD e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Wir stellen bei Spenden über 200€ eine so genannte Zuwendungsbestätigung aus, die Sie bei Ihrer Steuerklärung geltend machen können. Bei Spenden unter dieser Grenze reicht dem Finanzamt ein Kontoauszug und Sie benötigen keine Spendenbescheinigung.

Zurück zum Seitenanfang