Go to the main page content

News

DOMiD erhält Mittel für "Haus der Einwanderungsgesellschaft"

Der Haushaltsausschuss des deutschen Bundestages hat auf Antrag von DOMiD 22,13 Millionen Euro für ein »Haus der Einwanderungsgesellschaft« bewilligt. Auch das Land NRW hat seine Unterstützung zugesagt. Damit ist der Weg geebnet für ein zentrales Migrationsmuseum, das in Köln entstehen wird.

Fast 30 Jahre nachdem die Gründerinnen und Gründer von DOMiD (damals: DOMiT) die Vision eines Migrationsmuseums veröffentlichten, steht das zentrale Ziel des Vereins damit vor der Verwirklichung. Dies ist nur möglich geworden durch das Vertrauen und die Unterstützung vieler Menschen und Organisationen. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken! Wir haben eine Glückwunsch-Seite eingerichtet und freuen uns, wenn ihr uns dort eine Grußbotschaft hinterlasst.

Glückwunsch hinterlassen

  • Pressemitteilung: Bund bewilligt Mittel für »Haus der Einwanderungsgesellschaft«

    PDF / 565 kB

    Download

Back to top